Ruwertal - Baum - Pluwig am Weg Richt. Franzenheim - Herbst -Panorama
Pluwig

Der Ort lehnt sich langgezogen an die 300 m hochgelegene Hangterrasse der zur Ruwer abfallenden Schieferhochfläche . Das Gemeindegebiet von Pluwig entspricht etwa dem bis 1794 bestehenden sogenannten Pluwiger Ländchen, einer Herrschaft mit den auseinandergelegenen Siedlungen Geizenburg, Pluwig, Willmerich, Wilzenburg, dem Bereich der Kirche und dem anscheinend im 18. Jh. hinzugekommenen, vielleicht aus der Pluwiger Mühle gewachsenen Hammer. 

Jährlich finden zahlreiche Kulturveranstaltungen im „Pluwiger Kultursommer“ oder „Pluwiger Kulturherbst“ statt. Überregional bekannt ist Pluwig durch die beliebten Karl-May-Festspiele mit meist ausverkauften Vorstellungen. Die nächste Spielzeit unbedingt vormerken!

Geizenburg

Geizenburg ist Ortsteil der Gemeinde Pluwig und liegt idyllisch oberhalb der Ruwer. Auf verschiedenen Rundwanderwegen lässt sich die Natur rund um den Ortsteil erkunden. Die Walburga-Statue ist hier sehenswert.

Pluwiger Hammer

Der Pluwiger Hammer am Ruwer-Hochwald-Radweg ist eine ehemalige Eisenschmelze samt Mahl- und Sägemühle. 

Kontaktdaten der Ortsgemeinde
Keine Ergebnisse gefunden.