Traumschleifen

Premium-Rundwanderwege mit Aussicht 


Die naturbelassenen Traumschleifen als Premiumwanderwege versprechen außergewöhnliche Wandererlebnisse auf Pfaden durch einmalige Landschaften. Insgesamt 111 Traumschleifen finden Sie in der Premium-Wanderregion, 4 davon sind direkt bei und in der Verbandsgemeinde und eine weitere Tour startet in Trier und führt durch unsere Region. 

Die Traumschleifen verlaufen größtenteils auf schmalen, naturnahen Wegen, vorbei an idyllischen Wasserläufen und imposanten Felsformationen hin zu atemberaubenden Aussichtspunkten und beeindruckenden Natur- und Kulturdenkmälern. Wanderungen auf den Traumschleifen sind definitiv ein erholungsreiches Naturerlebnis!

Die Broschüre "111 Traumschleifen" stellt alle Rundwege vor & liefert einen guten Überblick. Auf der dazugehörigen Übersichtskarte sehen Sie auf einen Blick, wo sich welche Traumschleife befindet. 



Morscheider Grenzpfad 

Schmale Pfade durch prächtige Wälder wechseln sich ab mit wunderschönen Fernsichten in den Hochwald und das Ruwertal. Stillgelegte Schiefer- und Erzgruben sind Zeugen früherer Zeiten. Der Blick auf die  Burgruine Sommerau, das Schloss Marienlay und die Riveristalsperre sind Höhepunkte der Wanderung.  

Länge: 16 km / Schwierigkeitsgrad: mittelschwer  / Gehzeit: ca. 5 Stunden

Römer-Keltenpfad

Über naturbelassene Pfade geht es durch verschiedene Waldformationen, vorbei an üppigen Wiesen und Feldern mit herrlichen Panorama-Ausblicken, sowie durch ein wildromantisches Flusstal. Dabei entdecken Sie Reste einer römischen Wasserleitung, einen römischen Brunnenschacht, keltische Hügelgräber und einen frühkeltischen Hinkelstein. 

Länge: 12,5 km / Schwierigkeitsgrad: mittelschwer / Gehzeit: ca. 4 Stunden  

Romikaweg

Ein für die Region bedeutendes Schuhindustriezentrum, die Romika in Gusterath-Tal, gibt der Traumschleife ihren Namen. Ein besonderes Merkmal dieser Landschaft ist das enge Kerbtal der Ruwer mit seinen tief eingeschnittenen Seitentälern. Die Durchflutung mit kristallklarem Wasser hat ihren besonderen Reiz. Wunderschöne Fernsichten ins Ruwertal runden ein ständig wechselndes Naturbild harmonisch ab. 

Länge: 12 km/ Schwierigkeitsgrad: mittelschwer/ Gehzeit: ca. 4 Stunden 

Schiefer-Wackenweg

Der Weg führt durch abwechslungsreiche Wälder, Bachtäler, Wiesen und Felder. Die Herler Wacken, ein quarzitischer Felsenzug, stellen ein eindrucksvolles Naturdenkmal dar. Die Wanderung durch das idyllische Noßertal führt vorbei an den Relikten des niedergegangenen Dachschieferbergbaus zum Eingang des Besucherbergwerkes Fell, wo die Bergbaugeschichte der Region erlebbar wird. 

Länge: 12 km / Schwierigkeitsgrad: mittelschwer/ Gehzeit: ca. 4 Stunden

Die Galgenkopftour bei Trier

Die Traumschleife startet im Bereich der Stadt Trier, führt jedoch in weiten Teilen entlang der Verbangsgemeinde Ruwer und streift unsere Ortsgemeinde Korlingen. Von der Naumeter Kupp haben Sie einen atemberaubenden Blick auf den Weinort Waldrach und hinein ins untere Ruwertal.