Fahrrad steht auf dem Radweg 
Radwege in der Region 


Das Ruwertal eignet sich nicht nur ideal als Quartier, um eine Radtour auf dem Ruwer-Hochwald-Radweg zu starten. Auch für Sterntouren auf diesen spannenden Radwegen ist das Ruwertal ein geeigneter Ausgangspunkt und läd ein, die Region auf zwei Rädern zu erkunden. 

Mosel-Radweg 


Der Mosel-Radweg gehört zu den beliebtesten Flussradrouten in Deutschland und begleitet die Mosel auf 248 Kilometern vom Dreiländereck in Perl bis zur Mündung in den Rhein in Koblenz. Vorbei an unzähligen Weingütern und weltberühmten Weinlagen, imposanten Felsformationen, mittelalterlichen Weinorten, antiken Stätten und eindrucksvollen Burgen. 

Auf meist asphaltierten und vom Autoverkehr getrennten Strecken verläuft der Radweg weitestgehend eben und ohne Steigungen, so dass auch Freizeitradler die Route ohne Schwierigkeiten in Angriff nehmen können.

Vom Ruwertal aus geht es über Trier-Ruwer und Kenn nach Schweich, wo Sie direkt in den Moselradweg einsteigen können.


Saar-Radweg 


Der Saar-Radweg mit einer Gesamtlänge von 115 km verläuft in den letzten 30 km in Rheinland-Pfalz, wo er die Saar bis zur Mündung in die Mosel begleitet. Ab Konz führt eine Route links entlang des Saar-Kanals, wer sich für rechts entscheidet, folgt dem naturbelassenen Flusslauf über Kanzem bis nach Wiltingen. Eingebettet in Weinberge, bieten diese romantischen Weinorte dem Ruhesuchenden viele Plätze zur Rast. Die Stadt Saarburg besticht durch ihre gleichnamige Ruine sowie der romantischen Altstadt mit Marktplatz, Wasserfall und Mühlenmuseum.

Vom Ruwertal aus geht es über Trier nach Konz. Auf dem Hinweg können Sie rechts und auf dem Rückweg links der Saar das idyllische Saartal bis Saarburg erkunden. Ein anspruchsvolles Höhenprofil bietet für sportliche Radler oder E-Bikes die Kombination der Route mit einem Abstecher ab Saarburg auf den Hunsrück-Radweg, dem Sie bis Zerf folgen. Von da aus geht es über den Ruwer-Hochwald-Radweg entspannt bergab ins Ruwertal.

Die Touren im Tourenplaner Rheinland-Pfalz 

Tipp: Audiotouren "Lauschpunkte am Mosel- und Saar-Radweg" 

Auf dem Mosel- und dem Saar-Radweg gibt es gute Gründe, vom Fahrrad abzusteigen und die Flusslandschaft bei einer kleinen Lauschpause kennenzulernen. Die Hörstationen der neuen Audiotouren animieren zum genaueren Hinsehen und lenken den Blick immer wieder auf überraschende Entdeckungen am Wegesrand.

Auf unterhaltsame und sehr persönliche Art wird spannendes Hintergrundwissen zu interessanten Punkten am Wegesrand vermittelt. Winzer, Kultur- und Weinbotschafter, Geschichtskenner und Gästeführer steuern ihr Fachwissen bei, lüften so manches Geheimnis, erzählen Geschichten und Anekdoten.

Die Lauschtour-App kann kostenlos im Apple App Store oder auf Google Play heruntergeladen werden.

  

Kylltal-Radweg 

Der Fernradweg schlängelt sich entlang der Kyll vorbei an zahlreichen Burgen durch die kontrastreichen Landschaften der Eifel. Von Trier aus können Sie den Abstecher in die Eifel starten. Die Bahnlinie Köln-Trier ist ständiger Wegbegleiter und so können Sie die Streckenlänge und auch die Fahrtrichtung ihrer Radwanderung individuell planen. 

Vom Ruwertal aus bietet sich der Einstieg am Bahnhof in Trier-Ehrang an. 


Hunsrück-Radweg 

Der Hunsrück-Radweg ist die Verbindungsstrecke zwischen Saar und Rhein und präsentiert dem Radler alle Eigenheiten der Hunsrück-Region.
Nach dem Aufstieg aus dem Saartal führt der Weg entlang der nördlichen Ausläufer des Schwarzwälder Hochwaldes auf gleichmäßig ansteigenden Forstwegen nahe an den Gipfel des Erbeskopfes. Weiter führt der Weg Richtung Morbach und Simmern nach Rheinböllen. 

Über den Ruwer-Hochwald-Radweg treffen Sie bei Zerf auf den Hunsrück-Radweg 

Die Touren im Tourenplaner Rheinland-Pfalz