Etappe 26 des Saar-Hunsrück-Steigs wieder begehbar

Umleitung auf der Etappe 26 des Saar-Hunsrück-Steigs 

Nach den Starkregen- und Hochwasserereignissen im Unteren Ruwertal am Pfingstwochende musste die Etappe 26 des Saar- Hunsrück-Steigs gesperrt werden. Im Teilbereich zwischen Bonerath und Riveris ist eine Wegestrecke stark ausgespült worden und kann momentan nicht gefahrenlos begangen werden. Seit Mittwoch, 05.06.24 konnte nun eine Umleitung in diesem Bereich eingerichtet werden, so dass die Etappe 26 nun wieder durchgängig von Kell am See bis Kasel freigegeben werden konnte. Die Umleitung wird bis auf Weiteres bestehen, da zur Schadensbeseitigung größere Erdarbeiten notwendig sein werden.